StartseiteMedienberichte


Artikel/Sendung Stichworte Quelle Erscheinungsdatum
Lebenshilfe: Eltern gegen Drogen - Weitere Tatsachen und falsche Behauptungen. Mit Sabina Geissbühler-Strupler Im Zusammenhang mit Drogenkonsum gibt es wissenschaftliche Tatsachen und falsche Behauptungen. Wir schauen auf einige dieser Behauptungen und erfahren einiges über das, was dahinter steckt. Radio Maria 12. September 2020
Kiffen während der Schwangerschaft erhöht Autismus-Risiko Neue Daten aus Kanada zeigen: Wenn werdende Mütter während ihrer Schwangerschaft Cannabis konsumieren, haben ihre Kinder später ein höheres Risiko, an Autismus zu erkranken. Mitteldeutscher Rundfunk 18. August 2020
Kifft nicht eure Zukunft weg - Cannabis kann Familien zerstören Die Gefahren des Kiffens für Jugendliche sind wenig bekannt. Die Folgen können Familien aus der Spur werfen und Betroffene zu seelischen und körperlichen Wracks machen. Experten warnen deshalb vor einer leichtfertigen Legalisierung von Cannabis. greenpeace magazin 19. Juni 2020
Lebenshilfe: Eltern gegen Drogen - Tatsachen und falsche Behauptungen. Mit Sabina Geissbühler-Strupler Im Zusammenhang mit Drogenkonsum gibt es wissenschaftliche Tatsachen und falsche Behauptungen. Wir schauen auf einige dieser Behauptungen und erfahren einiges über das, was dahinter steckt. Radio Maria 6. Juni 2020
Joints mit Folgen: Kiffen kann das Gehirn von Jugendlichen dauerhaft verändern [701 KB] Der Ruf nach einer Legalisierung von Cannabis wird in der Schweiz lauter. Ein kontrollierter Markt könnte Vorteile bringen. Doch zuerst muss der Jugendschutz verbessert werden. Denn nirgendwo kiffen so viele Jugendliche wie hier. NZZ am Sonntag 6. April 2019
Tödlicher Nebel im Kopf – der tragische Tod eines Kiffers [455 KB] Leo leidet unter Panikattacken. Er will wissen, was bei ihm falsch läuft im Kopf, und fängt an, stark zu kiffen. Sein Zustand verschlechtert sich. Da sind Stimmen,Kameras, die Polizei – und plötzlich gibt es keinen Ausweg mehr. NZZ am Sonntag 6. April 2019
FOKUS: Wie schädlich ist Cannabis? Laut dem Bundsamt für Gesundheit tun es in der Schweiz über 200'000 Menschen regelmässig: Kiffen. Cannabis ist die am meisten verbreitete illegale Droge in der Schweiz. Illegal, aber zunehmend salonfähig. Eine internationale Studie zeigt nun: Häufiger Konsum von Marihuana erhöht das Risiko massiv, in eine Psychose zu verfallen. Ein Gespräch zum Thema mit Toni Berthel, dem Präsident der Eidgenössischen Kommission für Suchtfragen. SRF 10 vor 10 21. März 2019, 21.50 Uhr
Cannabis-Legalisierung – wer profitiert davon? Entsprechend dem Tabak ist auch der Cannabis-Handel ein Geschäft mit einer süchtig machenden Substanz, deren physische und psychische Folgen gut bekannt sind. Zum Zweck der Legalisierung wurde Marihuana gezielt verharmlost, und einige wenige machen damit ein Milliardengeschäft. Schweizerische Ärztezeitung 28. November 2018